Mo, 18. Dezember 2017

"Elchtest bestanden"

03.07.2014 15:26

Verkehrsauskunft Österreich: Portal nun online

Von Salzburg per Bahn zum Wiener Westbahnhof, auf das Taxi wegen Staugefahr zugunsten der U-Bahn zum Schwedenplatz verzichtet, kurzer Fußweg zum Mediatower: Der Salzburger Verkehrslandesrat Hans Mayr vom Team Stronach hat zur Präsentation der Verkehrsauskunft Österreich mit deren Hilfe am Donnerstag eine "Punktlandung" hingelegt und konstatierte: "Elchtest bestanden."

Die Online-Auskunft verknüpft sämtliche relevante Verkehrsträger und ist, wie Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) betonte, bisher "einzigartig in Europa". Für das kurz VAO genannte Portal wurde keine eigene Plattform geschaffen. Die gesammelten Infos - von Reiserouten, sämtlichen Verkehrsmitteln bis zu Verzögerungen - sind auf den Websites bestehender Anbieter abrufbar, also zum Beispiel unter asfinag.at oder der ÖBB-Fahrbahnauskunft Scotty.

66.000 Haltestellen abrufbar
Unter der Webadresse der Autobahngesellschaft erhält man daher auch Auskünfte unter anderem zu Zugverbindungen, Carsharing und Fahrrad-Abstellanlagen, Scotty weiß dafür auch über fast 250.000 Kilometer niederrangiges Straßennetz Bescheid inklusive Baustellen, auf der ÖAMTC-Homepage sind unter anderem mehr als 66.000 Haltestellen abrufbar, Höhenprofile für Radfahrer und die Länge von Fußwegen.

Ergänzt werden die Online-Angebote durch eine digitale Routenkarte. Aktuelle Infos kommen unter anderem von den Ländern und dem Radiosender Ö3 als Kooperationspartnern. Für Smartphones wurde eine eigene App entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden