Sa, 25. November 2017

Royals „not amused“

03.07.2014 10:09

Pippa hat nach TV-Auftritt Ärger mit Königsfamilie

Zum ersten Mal seit der Hochzeit ihrer Schwester Kate hat Pippa Middleton jetzt in einem TV-Interview über die Berühmtheit ihres Pos gesprochen. Doch die Reaktionen sind wohl anders ausgefallen, als es sich die 30-Jährige gedacht hat. Denn nun droht Pippa Ärger mit der britischen Königsfamilie. Die ist nämlich angeblich alles andere als froh darüber, dass die Schwägerin von Prinz William im Fernsehen ausgepackt hat.

"Sie sind wütend auf Pippa", plaudert ein Inisder aus den Kreisen der britischen Royals gegenüber "RadarOnline" aus. "Sie wünschten, sie würde ihren Mund halten." Es sei offensichtlich, dass Pippa ihre Rolle finden und aus dem Schatten ihrer berühmten Schwester heraustreten wolle, so der Insider weiter. "Aber sie muss verstehen, wo ihr Platz ist."

Unklar ist, ob die Queen von Pippas Interviewplänen wusste. Kate und William seien laut Informanten jedenfalls sehr wohl in das Vorhaben der 30-Jährigen eingeweiht gewesen und hätten im Voraus ihre Zustimmung gegeben.

Außerdem heißt es, dass Pippa das Interview bereits im Oktober 2013 führen wollte. Damals kam ihr Partyratgeber "Celebrate: A Year of Festivities for Families and Friends" auf den Markt. Doch ihr Besuch bei TV-Talker Matt Lauer wurde aufgeschoben, wie der Insider wissen will. "Man riet ihr davon ab, da es sonst gewirkt hätte, als würde sie ihr Verhältnis zu Catherine ausnutzen, um für ihr Buch zu werben."

Dabei ist eine Verbindung von Pippa zu Kate unumgänglich. Immerhin wurde die kleine Schwester der Herzogin nur bekannt, weil sie mit ihrem Auftritt als Brautjungfer bei der Hochzeit des royalen Paares 2011 für Aufsehen sorgte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden