Fr, 15. Dezember 2017

Hilfe kam zu spät

01.07.2014 14:25

Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Wiener Innenstadt

Beim Brand einer Wohnung in der Wiener Innenstadt ist am Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. Die Heimhilfe des gehbehinderten 54-Jährigen hatte das Feuer am Vormittag entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Die 49-Jährige hatte die Flammen gegen 10 Uhr in der Wohnung des Mannes am Rudolfsplatz 8 bemerkt und Alarm geschlagen. Die Frau musste beim Eintreffen der Einsatzkräfte von der Rettung betreut werden, konnte danach aber in häusliche Pflege entlassen werden.

Der Feuerwehr gelang es rasch, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Im Zuge der Löscharbeiten stießen die Helfer wenig später auf die Leiche des Mannes. Ebenso wurde auch ein toter Hund in der vom Feuer nahezu völlig zerstörten Wohnung gefunden.

Laut Nachbarn soll das Opfer allerdings zwei Vierbeiner besessen haben. Wo sich der zweite Hund befindet, ist bislang unklar. Laut ersten Ermittlungen könnte eine brennende Zigarette das Feuer ausgelöst haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden