Sa, 25. November 2017

Mit Kokain erwischt

30.06.2014 16:40

Robert Downey Jr.: Sohn Indio (20) festgenommen

Robert Downey Jr. hat viele Jahre gegen seine Drogensucht gekämpft. Der Schauspieler war zeitweise sogar schwer heroinabhängig. Seine Sucht kostete ihn einige Jobs, und erst als der "Iron Man" seine spätere Ehefrau Susan Levin kennenlernte, wurde er clean. Jetzt wurde Downeys 20-jähriger Sohn Indio wegen Kokain-Besitzes festgenommen.

Robert Downey Jr. feiert derzeit in Hollywoods Traumfabrik einen Erfolg nach dem anderen, doch privat wird der Star jetzt durch seinen Sohn mit der eigenen dunklen Vergangenheit konfrontiert. Indio Downey wurde am Wochenende in West Hollywood festgenommen. Die Polizei hielt gegen 2 Uhr morgens das Auto, auf dessen Beifahrersitz der 20-Jährige saß, an, weil sie beobachtet hatte, wie der Sohn des "Iron Man"-Stars eine "Substanz aus einer Pfeife rauchte", wie "RadarOnline" berichtet.

Die Polizei fand schließlich Kokain bei Indio und verhaftete den 20-Jährigen. Seine Kaution wurde auf 10.000 Dollar festgesetzt und bereits bezahlt. Downeys Sohn befindet sich wieder auf freiem Fuß. Der Hollywood-Star saß wegen seiner Drogensucht selbst mehrfach hinter Gittern.

"Er wird nicht dieselben Fehler machen"
Allerdings betonte der Schauspieler gegenüber dem "Rolling Stone"-Magazin, dass er sich keine Sorgen um seinen Sohn mache: "Er ist so viel klüger als sein alter Herr. Er wird gewiss nicht dieselben, dummen Fehler wie ich machen. Das wäre auch mein absoluter Alptraum. Nein. Er ist ein guter Junge." Downeys Sucht hatte nicht nur juristische Konsequenzen: "Ich wäre damals beinahe draufgegangen. Meine Frau hat mir das Leben gerettet." Bleibt nur zu hoffen, dass der Sohn hier nicht nach seinem Vater gerät.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden