Sa, 18. November 2017

Endlich fertig

30.06.2014 13:46

Wiener Stadthallenbad ist wieder für alle geöffnet

Knapp vier Jahre nach dem Beginn der Generalsanierung, inklusive zahlreicher Skandale rund um Pfusch bei den Bauarbeiten, ist das Wiener Stadthallenbad ab sofort wieder für alle Badegäste geöffnet. Die vom Architekten Roland Rainer Anfang der 1970er-Jahre errichtete Sport- und Freizeiteinrichtung hätte eigentlich bereits 2011 wieder öffnen sollen. Ein Baustopp aufgrund erheblicher Baumängel machte diese Planung aber völlig zunichte.

Es war ein regelrechter Sanierungsmarathon, denn gewaltige Mängel bei der Planung und Ausführung der Bauarbeiten sowie undichte Schwimmbecken hatten den Verantwortlichen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht - war ursprünglich doch geplant, das Stadthallenbad bereits ein Jahr nach Beginn der Renovierung wieder aufzusperren. Und so sollte es weitere drei Jahre dauern, bis das Bad seine Pforten wieder uneingeschränkt öffnen konnte. Lediglich ein Trainingsbecken war seit Ende September 2013 in Betrieb, allerdings nur für Profischwimmer.

Seit Montag stehen nun also auch Hobbywasserratten die Becken und Annehmlichkeiten im Stadthallenbad zur Verfügung. Mit der großen Schwimmhalle inklusive 50-Meter-Becken, dem Sprungturm, einem Nichtschwimmerbereich sowie einer Saunalandschaft sollen nun auch wieder zahlreiche Badegäste den Weg in das Wiener Stadthallenbad finden.

Derzeit läuft der Betrieb noch als sogenanntes Soft-Opening, denn im Hintergrund - für die Gäste unbemerkt - werden im Rahmen eines zweimonatigen verstärkten Monitorings der technische Betrieb und die technischen Anlagen sowie das technische Zusammenspiel sämtlicher Becken im Vollbetriebseinsatz verstärkt überwacht, hieß es am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden