Sa, 25. November 2017

Staub- & wasserfest

30.06.2014 11:00

Panasonic bringt Schüler-Tablet mit Mikroskop

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic hat einen speziell für den Einsatz in der Schule entwickelten Tablet-PC namens 3E-Tablet vorgestellt, der mit einem Anschaffungspreis von 500 Dollar vergleichsweise erschwinglich ist und mit einem Ansteck-Mikroskop und einem Temperaturmesser ausgerüstet werden kann.

Beim Gehäuse hat Panasonic offenbar von seiner Erfahrung beim Bau robuster Outdoor-Laptops profitiert. Wie "Golem" berichtet, soll das 3E-Tablet Spritzwasser und Staub trotzen und Stürze aus 70 Zentimetern Höhe überstehen. Für ein Gerät, das für Kinderhände gedacht ist, sicherlich eine weise Designentscheidung.

Atom-Quadcore als Herzstück
Im Inneren des rund 680 Gramm schweren 3E-Tablets mit Windows 8.1 verrichtet ein 1,3 Gigahertz schneller Intel Atom Z3740 mit vier Rechenkernen seinen Dienst, der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß.

Das Touch-Display misst zehn Zoll in der Diagonale und bietet eine Auflösung von 1.366 mal 768 Pixeln. WLAN und Bluetooth sind an Bord, optional gibt es zusätzlich auch NFC, LTE und GPS. Die Speicherausstattung beläuft sich je nach Modell auf 32 oder 64 Gigabyte.

Viel Zubehör für den Schüler-Alltag
Optional bietet Panasonic ein Tastatur-Dock mit Touchpad an, das gleichzeitig als Transporthülle Verwendung findet und die Akkulaufzeit – das Tablet alleine soll rund acht Stunden durchhalten – durch einen integrierten Zweitakku bei Bedarf verlängert. Neben dem Tastatur-Dock, mit dem sich das Tablet in ein Notebook verwandelt, bietet Panasonic auch einen Eingabe-Stylus für das Gerät an.

Besonders Highlight im Bio- und Physikunterricht: Für das 3E-Tablet gibt es Zubehör wie ein ansteckbares Mikroskop, das einfach an der Fünf-Megapixel-Hauptkamera befestigt wird. Auch ein Temperaturfühler kann an das Tablet angesteckt werden, um etwa bei Experimenten die Temperaturentwicklung zu verfolgen. Zunächst wird das 3E-Tablet auf dem US-Markt verkauft. Wann es nach Europa kommt, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden