Fr, 24. November 2017

Jagdscheinentzug?

30.06.2014 10:00

Eulen in Tiefkühltruhe: Jäger empören Tierschützer

Für Wirbel sorgt der Fall zweier Jäger aus Deutschkreutz im Burgenland: Geschützte Eulen und Greifvögel sollen die Weidmänner, wie berichtet, ins Visier genommen haben. Bei Hausdurchsuchungen stießen die Ermittler auf 24 tiefgefrorene Tiere. Die Organsation "Vier Pfoten" fordert jetzt einen lebenslangen Jagdscheinentzug.

Nach der Anzeige gegen die beiden Jäger vor zwei Monaten gab die Staatsanwaltschaft Hausdurchsuchungen in Auftrag. Diese sind nun abgeschlossen, wie Sprecherin Magdalena Wehofer bestätigt. "Die Ermittler entdeckten in einer Tiefkühltruhe 24 Greifvögel sowie elf Präparate. Eulen, Bussarde, Falken, Habichte und Uhus waren darunter", heißt es in Eisenstadt. Zudem wurden zwei verbotene und fünf nicht registrierte Waffen sichergestellt.

Als nächster Schritt muss nun die Todesursache der Federtiere sowie das Alter der ausgestopften Fundstücke abgeklärt werden. Denn nicht immer sei es verboten gewesen, Greifvögel zu schießen, erklärt Wehofer. Die "Vier Pfoten" fordern indes, dass den Weidmännern lebenslang der Jagdschein entzogen wird. "Denn eine Geldstrafe allein würde diese Menschen sicher nicht abhalten, ein solches Verbrechen erneut zu verüben", ist sich Mitarbeiterin Irina Fronescu sicher. Zudem werden die Jäger verdächtigt, illegale Geschäfte mit geschützen Tieren betrieben zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).