Di, 12. Dezember 2017

Tier verwahrlost

29.06.2014 16:21

Männer warfen Rottweiler aus Auto und flüchteten

Zwei vorerst Unbekannte haben am Sonntagvormittag im oberösterreichischen Hörsching einen Hund aus dem Auto geworfen. Danach machten sie sich aus dem Staub. Der reinrassige Rottweiler, der stark vernachlässigt wirkte, wurde von Anrainern gefunden und der Tierrettung Linz übergeben.

Die beiden rund 25 Jahre alten Männer waren gegen 9.45 Uhr in einem weißen Kastenwagen unterwegs. Im Hörschinger Ortsteil Rudelsdorf hielten sie an, einer öffnete die Hecktür und warf den Hund ins Freie. Anschließend flüchteten die Männer auf der Mühlbacherstraße in Richtung Marchtrenk. Kurze Zeit später wurde das ausgesetzte Tier von Passanten aufgegriffen.

Der Gesundheitszustand des Hundes dürfte laut Tierrettung auf eine starke Vernachlässigung hindeuten. Wie es in der Aussendung der Polizei hieß, stammte der Vierbeiner vermutlich aus dem Ausland und war aufgrund des schlechten Befindens nicht mehr zum Verkauf geeignet. Der Rottweiler kommt nach der Erstversorgung in das Linzer Tierheim.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).