Mi, 22. November 2017

Drama in Tirol

28.06.2014 10:47

45-Jährige beim Klettern in den Tod gestürzt

Ein tragischer Unfall hat sich am Freitagnachmittag im beliebten Klettergarten bei Zirl in Tirol ereignet. Eine in Tirol lebende Wienerin (45) war mit ihrem 54-jährigen Freund in einer anspruchsvollen, aber gut mit Haken gesicherten Route unterwegs. Beim Abseilen passierte dann das Unglück. Die Frau stürzte in die Tiefe. Jede Hilfe kam zu spät.

Die Kletterroute "Flying Grass" gehört zu den besonders beliebten und viel begangenen Routen in der Martinswand bei Zirl. Auch die 45-jährige Wienerin und ihr Freund hatten sich am Freitag die attraktive Tour ausgesucht. Die beiden sind erfahrene Kletterer und haben schon viele Routen gemeinsam gemeistert.

Der Aufstieg gelang ohne Probleme. Beim Abseilen kurz nach 14 Uhr passierte dann das Unglück. Die Wienerin war bei der letzten Etappe angekommen. Rund 40 Meter trennten die 45-Jährige noch vom sicheren Boden. Ihr Begleiter stand bereits am Fuße der Wand und musste mit ansehen, wie seine Freundin in die Tiefe stürzte. Das Notarztteam der Flugrettung konnte nichts mehr für die Frau tun. Sie starb an der Unfallstelle.

"Wir haben keinen Materialfehler an der Ausrüstung entdeckt. Es gibt auch keinen Ausbruch am Fels. Möglich ist, dass sich das Seil aus dem sogenannten Sauschwanz ausgehängt hat", so der zuständige Ermittler zur "Tiroler Krone". Weitere Erhebungen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden