Mi, 13. Dezember 2017

Süße Babygerüchte

27.06.2014 11:43

Ist Jenny Elvers wieder schwanger?

Ist Jenny Elvers etwa schwanger? Stimmen die Gerüchte, wäre es für die Schauspielerin ein Lichtblick nach ihrer Fehlgeburt Anfang des Jahres.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll Jenny Elvers' Bauch das Tuschelthema Nummer eins bei einer Promi-Veranstaltung am Donnerstag gewesen sein. Verbirgt die 42-Jährige etwa ein süßes Geheimnis? Immer wieder soll sich Elvers nämlich schützend die Tasche vor den Bauch gehalten haben.

Die "Bild" zitiert eine Schauspielerin, die offenbar von Elvers persönlich von ihrer erneueten Schwangerschaft erfahren haben will. "Sie zeigte mir sogar ihr kleines Bäuchlein und sagte lächelnd: 'Du, ich bin nicht mehr allein'."

Von Jenny Elvers gab es bislang keinen Kommentar zu den aktuellen Babygerüchten. Elvers' Lebensgefährte Steffen von der Beeck wollte übrigens auch nichts verraten. "Nur weil Jenny ihre Handtasche vor dem Bauch trägt, ist sie noch lange nicht schwanger", sagte er laut "Bild". "Zu solchen Gerüchten äußern wir uns nicht", fügte er gegenüber der "Gala" hinzu. "Die Zeiten, in denen Jennys Privatleben in der Öffentlichkeit breitgetreten wurde, sind vorbei."

Sollten die Gerüchte jedoch stimmen, wäre es definitiv eine schöne Nachricht für Jenny Elvers. Erst Ende Jänner musste die 42-Jährige eine Fehlgeburt verkraften. Trotz des Schicksalsschlages zeigte sich Elvers damals aber positiv: "Mein großer Wunsch ist, noch einmal ein Kind zu bekommen. Mein Sohn Paul ist das Beste, was ich in meinem Leben gemacht habe", sagte sie damals.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden