Do, 19. Oktober 2017

Kino wird Realität

26.06.2014 16:12

Sex-Tape von Cameron Diaz aufgetaucht

Das nennt man wohl Ironie des Schicksals: Denn rechtzeitig zum Kinostart von Cameron Diaz' neuem Streifen "Sex Tape" holt die Schauspielerin ihre eigene Realität ein. Derzeit kursiert nämlich ein Softpornofilmchen aus ihren Karriereanfängen im Netz.

In ihrem neuen Film "Sex Tape" spielt Cameron Diaz eine Frau, die verzweifelt nach einem verschwundenen Video sucht, das sie und ihren Gatten beim Liebesspiel zeigt. Dass der Stoff, der auf der Leinwand für etliche Lacher sorgen soll, in der Realität oft gar nicht so lustig ist, davon kann sich die 41-Jährige derzeit am eigenen Leib überzeugen.

Mit 19 Jahren ließ sich Diaz nämlich im knallengen Lederoutfit und oben ohne bei Sado-Maso-Spielchen filmen. Und rechtzeitig zum Filmstart von "Sex Tape" taucht dieses Schmuddelfilmchen jetzt auch im Netz auf.

"Cameron ist völlig entsetzt", verrät ein Bekannter der Hollywood-Beauty US-Medien. "Das Ganze war für ein Foto-Shooting, bei dem jemand unerlaubt eine Kamera hatte mitlaufen lassen. Sie hat niemals eine Erlaubnis zur Veröffentlichung gegeben."

Fotograf John Rutter Diaz hatte schon 2003 versucht, Diaz mit den bisher unveröffentlichten Fotos zu erpressen. 3,5 Millionen Dollar wollte er haben, damit er diese nicht verkauft. Über drei Jahre Gefängnis kassierte der Fotograf für den Erpressungsversuch. "Cameron fühlte sich schon damals bloßgestellt", so der Bekannte weiter. "Dass die ganze Sache jetzt noch einmal hochkommt, ist für sie entsetzlich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).