Sa, 16. Dezember 2017

Fete Imperiale

26.06.2014 13:41

Der Aufbau läuft, die Ferkel proben schon

In etwas mehr als 24 Stunden wird die Wiener Spanische Hofreitschule zum fünften Mal Schauplatz der Fete Imperiale. Wenn statt Lipizzanern plötzlich Prominente flanieren, erfordert das einiges an Vorbereitung. Derzeit laufen die Umbauarbeiten, auch die beiden Stars der Eröffnung - die Ferkeldamen "Mitzi" und "Resi" - werden am Donnerstagnachmittag das erste Mal das Eröffnungsparkett testen.

Die beiden Schweinedamen - gerade mal zwölf Wochen alt - werden am Freitagabend Teil der Eröffnung sein und gemeinsam mit dem Kammersänger Wolfgang Bankl ihre Walzerkenntnisse unter Beweis stellen. Um das passende Ambiente kümmern sich derzeit rund 620 Mitarbeiter in 32.000 Arbeitsstunden, die unter anderem 6.200 Laufmeter Holz verlegen und die Hofreitschule mit 800 Metern weißer Voile verschönern. Damit das passend zur Geltung kommt, sorgen 420 Scheinwerfer und Leuchten mit insgesamt neun Kilometern Kabel für genug Licht.

Walzer wird heuer in der Winterreitschule auf 450, in der Stallburg auf 320 rot-weiß-roten Karos getanzt, 1.738 Streifen in eben diesen Farben runden das Gesamtbild des Balls ab. Damit es auch etwas zu schauen gibt, schmücken 2.400 Quadratmeter Drucke und zwölf Sujets der heurigen Niederösterreich-Kampagne die Gänge. Auch die insgesamt 820 Sessel passen zum Design des Abends. Wem das zu hart ist, der kann es sich im Innenhof auch auf einem der 40 Strohballen bequem machen.

Promi-Dichte bei Fete Imperiale wohl hoch
Zwar sind Mitzi und Resi sicher zwei der herzigsten Ballteilnehmer, ganz alleine müssen sie die Eröffnung des Events aber nicht bestreiten. Sie werden von 80 Debütantenpaaren unterstützt. Die Gäste werden mit zehn Kutschen und zehn Limousinen zum roten Teppich gebracht.

Angesagt hat sich für diesen Abend tatsächlich auch einiges an österreichischer Prominenz: Die ehemaligen Profisportler Herbert Prohaska und Karl Schranz stehen ebenso auf der Gästeliste wie "Life Ball"-Organisator Gery Keszler, Moderatorin Arabella Kiesbauer, Schauspieler Peter Weck, Kammersänger Harald Serafin und Model Melanie Scheriau. Erwartet werden auch Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll sowie der Wiener Bürgermeister Michael Häupl.

Für Unterhaltung und leibliches Wohl ist gesorgt
Wer das Glück an diesem Abend herausfordern will, kann eines von 1.860 Tombolalosen erwerben, zu gewinnen gibt es immerhin 620 Preise. Unterhaltung gibt es aber auch ohne Fortunas Unterstützung: 1.200 Minuten Musikprogramm sind für Freitagabend angesetzt - von den Original Hoch- und Deutschmeistern beim Einzug bis zur Mitternachtseinlage von Entertainer Gregor Glanz.

Durstig muss nach dem Gang über den Red Carpet auch niemand bleiben: 8.000 Gläser sind alleine in der Winterreitschule im Einsatz. 90.000 Eiswürfel sorgen für die passende Kühlung. Wie dringend die notwendig sein wird, wird sich erst am Abend des Balls zeigen. Derzeit prophezeit die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik immerhin noch einen lauen Abend mit höchstens leichter Bewölkung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden