Mo, 23. Oktober 2017

Spiegelreflexkamera

26.06.2014 13:23

Nikon D810: Neue Vollformat-DSLR für Profis

Während der Markt für Systemkameras in Österreich zuletzt um 20 Prozent zugelegt hat, ging der für Spiegelreflexkameras mit Vollformatsensor um 30 Prozent zurück. Der laut Nikon simple Grund dafür: Es gab keine Neuheiten. Über zwei Jahre nach der Vorstellung seiner beiden Vollformatkameras Nikon D800 und D800E präsentierte der Hersteller daher nun am Donnerstag sein neuestes Modell für den Profi: die D810.

Herzstück der laut Nikon besonders vielseitigen Nikon D810 ist abermals ein 36,3-Megapixel-Vollformatsensor, der wie beim Vorgängermodell D800E ohne Tiefpassfilter daherkommt. Im Zusammenspiel mit der neuen Expeed-4-Bildengine soll er Serienbildraten von bis zu fünf Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung im FX- und bis zu sieben Bilder pro Sekunde im DX-Format ermöglichen.

Der Empfindlichkeitsspielraum des Sensors reicht laut Nikon erstmals in einer digitalen Spiegelreflexkamera von nativen ISO 64 bis 12.800, und lässt sich in beide Richtungen von ISO 32 auf bis zu 51.200 erweitern. Überarbeitet wurde auch das Autofokus-System mit seinen 51 Messfeldern: Eine neue Messfeldgruppensteuerung erlaubt es dem Fotografen, sich hin und her bewegende Motive schnell zu erfassen, während der neue Hybrid-Verschluss-Mechanismus mit elektronischem ersten Verschlussvorhang Verwacklungsunschärfen zu verhindern hilft.

Über viele weitere Neuerungen dürften sich insbesondere die Filmer unter den Fotografen freuen. So steht nun etwa während der Filmaufnahme der komplette Lichtempfindlichkeitsbereich von ISO 64 aufwärts zur Verfügung. Außerdem lassen sich Belichtungszeit, Blende und Lautstärke manuell steuern. Die Kontrolle sämtlicher Aufnahmen erfolgt über das 3,2 große Display, das nun dank eines vierten, weißen Pixels über knapp 1,23 Millionen Bildpunkte verfügt und heller strahlt als bislang.

Softwareseitige Neuerungen sind eine Splitscreen-Ansicht im Live-View-Modus, zur Überprüfung etwa von Abstufungen und Schärfe zweier Punkte im Bild, sowie überarbeitete Picture-Control-Einstellungsmöglichkeiten für maximalen Dynamikumfang und Detailkontrast. Erhältlich sein soll die Nikon D810 ab 17. Juli in Österreich zum unverbindlichen Verkaufspreis von 3.249 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).