Do, 19. Oktober 2017

Urlaubsgrüße

26.06.2014 12:02

Postkarte liefert sich Kopf-an-Kopf-Rennen mit SMS

Der seit Anfang des 20. Jahrhunderts populäre Urlaubsgruß per Postkarte liefert sich inzwischen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit SMS und MMS. Eine Online-Umfrage unter rund 500 Österreichern ergab, dass etwa 80 Prozent zumindest manchmal bis selten die früher als "Korrespondenz-Karte" bezeichnete Möglichkeit für den Gruß aus der Ferne wählen - 81 nutzen jedoch bereits das Handy als alternativen Boten.

Der Trend zur Postkarte scheint rückläufig: 58,5 Prozent der Befragten im Alter zwischen 14 und 69 Jahren, die zumindest fallweise eine Postkarte verschicken, senden weniger als noch vor zehn Jahren. Pro Reise sind es dann aber im Schnitt immer noch vier Postkarten, wobei auf den meisten Karten der gleiche Text steht.

Überhaupt noch für zeitgemäß halten das Versenden von Postkarten knapp über 50 Prozent. Landet dann der Urlaubsgruß im Postkasten, zeigen sich aber immerhin 70 Prozent darüber sehr bis eher erfreut. Über ein Drittel hebt die Karte auch auf - besonders die Jungen bis 19-Jahre. Über acht Prozent hingegen halten das Verschicken einer Postkarte für komplett unnötig.

Hauptmotiv ist es, anderen eine Freude zu machen - bevorzugte Adressaten sind Freunde und (Schwieger)-Eltern mit jeweils knapp 70 Prozent. Sich selbst einen Gruß schicken immerhin 2,5 Prozent der Postkartenschreiber, ergab die von Marketagent.com durchgeführte Umfrage.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).