Di, 21. November 2017

Bei voller Fahrt

26.06.2014 10:54

OÖ: 4 Neuwagen auf Anhänger in Flammen aufgegangen

Vier Neuwagen sind am Mittwochabend in Oberösterreich auf dem Anhänger eines Autotransporters in Flammen aufgegangen. Der 46 Jahre alte Lkw-Fahrer versuchte zwar noch, den Brand mit zwei Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen, seine Bemühungen waren jedoch vergeblich. Die vier Neuwagen sowie der Anhänger wurden komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 200.000 Euro. Laut Polizei dürfte ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst haben.

Der Brand war am Mittwochabend gegen 18.20 Uhr bei voller Fahrt auf einer Landstraße bei Schwertberg ausgebrochen. Der Lenker des Lkws, ein 46 Jahre alter Ungar, bemerkte die Flammen, lenkte sein tonnenschweres Gefährt samt Anhänger an den rechten Fahrbahnrand und versuchte mit Feuerlöschern, das Feuer einzudämmen - was jedoch nicht gelang.

Erst die Feuerwehr konnte die vier in Flammen stehenden Neuwagen schließlich löschen, sie waren jedoch bereits komplett ausgebrannt. Auch der Lkw-Anhänger wurde durch das Feuer völlig zerstört, zwei weitere Neuwagen sowie der Lkw-Zug wurden lediglich leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Landstraße musste für die Brandbekämpfung sowie die Bergung der Fahrzeuge für rund vier Stunden komplett gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden