Mo, 23. Oktober 2017

Fünf gegen einen

26.06.2014 08:51

24-Jähriger mit Zaunpfahl spitalsreif geprügelt

Einen hohen Preis hat ein 24-Jähriger in Vorarlberg für sein couragiertes Eingreifen bei einer mutwilligen Sachbeschädigung gezahlt. Der junge Mann hatte eine Gruppe Jugendlicher dabei beobachtet, wie sie mit Füßen auf einen Kaugummiautomaten eintraten. Als er die fünf etwa 19 Jahre alten Burschen zur Rede stellen wollte, attackierten sie ihn mit einem Gartentisch sowie einem Zaunpfahl und schlugen den 24-Jährigen krankenhausreif.

Wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte, war es zu der überaus brutalen Attacke bereits am Samstag in der Vorarlberger Gemeinde Altach gekommen. Der junge Mann war gerade an der Kreuzung Rheinstraße/Konstanzerstraße unterwegs, als er auf fünf Burschen aufmerksam wurde, die mit ihren Füßen unermüdlich auf einen Automaten eintraten.

Als sich der 24-Jährige der Gruppe näherte, um die etwa 19-Jährigen anzusprechen, eskalierte die ohnehin schon hitzige Situation. Drei der Jugendlichen gingen ohne zu zögern auf den jungen Mann los, ließen ihrer Aggression freien Lauf und traktierten ihn mit Faustschlägen. In der Zwischenzeit nahm ein weiterer Jugendlicher einen Gartentisch, der in der Nähe stand, und warf diesen auf das völlig wehrlose Opfer, um es danach weiter mit einem Zaunpfahl zu verprügeln. Wie lange das Martyrium des 24-Jährigen dauerte, ist nicht bekannt.

Die Jugendlichen ließen von ihrem schwer verletzten Opfer schließlich ab und traten die Flucht in Richtung Ortsmitte an. Der junge Mann erlitt bei der brutalen Attacke einen Nasenbeinbruch, Prellungen am Rücken sowie an Ober- und Unterarmen und musste mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Von den fünf Angreifern fehlt bislang jede Spur.

Zeugen der Tat werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Altach unter der Telefonnummer 059133/8151100 zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).