Fr, 24. November 2017

Schräger Kopfschmuck

25.06.2014 14:57

Königin Maxima mit „Fühlern“ auf Staatsbesuch

Königin Maxima der Niederlande gilt als modetechnisch äußerst sattelfest, doch nun ist die schöne Monarchin ein Fall für die "Fashion Police" geworden. Mit einem seltsamen Kopfschmuck sorgte die Gattin von König Willem-Alexander für Verwirrung.

Beim Staatsbesuch des niederländischen Königspaares in Polen trat die sonst so stilsichere Maxima am Dienstag mit einer äußerst minimalistischen Kopfdekoration auf. Die 43-jährige Argentinierin liebt es für gewöhnlich "gut behütet", doch was sie diesmal am Kopf hatte, ist definitiv ein Fall für die Mode-Polizei.

Die Drähte dieses "Fascinator" erinnerten mehr Schneckenfühler oder Spionage-Antennen als an einen der berühmten Mini-Hüte. Eine neue Form des Lauschangriffs oder doch ein etwas zu gewagtes Mode-Experiment? Die Niederländer reagierten auf Twitter jedenfalls ratlos, was den ominösen Kopfputz ihrer beliebten Monarchin anging: "Was hat Maxima da auf dem Kopf?", fragte einer.

Mit dem gepunkteten Kleid griff Maxima dagegen auf Altbewährtes zurück. Die Kreation des italienischen Modeschöpfers Valentino hatte ihr schon bei einem Besuch in Deutschland und an ihrem 40. Geburtstag gute Dienste erwiesen und wurde von den Fashion-Bloggern auch wohlwollend aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden