Mi, 22. November 2017

Mysteriöser Fall

24.06.2014 15:14

W: Tote Frau nach Kleinbrand in Wohnung entdeckt

Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt derzeit die Ermittler der Wiener Polizei. In einer Wohnung im Bezirk Döbling wurde Dienstag früh die Leiche einer Frau entdeckt. Die Tote wurde gefunden, nachdem Nachbarn die Feuerwehr wegen eines Zimmerbrandes alarmiert hatten. Wodurch die Frau starb, ist aber auch nach der Obduktion noch unklar.

Die Frau - bei ihr soll es sich nach Angaben der "Krone" um eine 34-jährige Polin handeln, die als Putzfrau in Wien tätig gewesen ist - wurde kurz nach 7 Uhr unbekleidet in der aus Küche und Wohnschlafraum bestehenden Erdgeschoßwohnung in der Grinzinger Straße entdeckt.

Der Kleinbrand, der in der Küche entstanden war, sei zu diesem Zeitpunkt bereits erkaltet gewesen, hieß es seitens der Berufsfeuerwehr, die mit 24 Mann ausgerückt war. Wodurch er entstand, ist bislang nicht bekannt.

"Keine Hinweise auf Gewalteinwirkung"
Da der Gerichtmedizinier bei der ersten Begutachtung der Leiche keine Hinweise auf die Todesursache feststellen konnte, wurde eine Obduktion veranlasst. Bei der Untersuchung "wurden keine Hinweise auf Gewalteinwirkung auf den Körper gefunden", sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Dienstagnachmittag. Die tatsächlichen Todesumstände sind damit nach wie vor nicht geklärt. Die Ergebnisse weiterer Untersuchungen würden erst in einigen Tagen oder Wochen vorliegen, hieß es.

Ermittlungen des Landeskriminalamtes laufen jedoch auch in Richtung Gewaltverbrechen. Aufgrund von Spuren vor Ort konnten die Kriminalisten laut Informationen der "Krone" vorerst nicht ausschließen, dass ein Fenster zur Erdgeschoßwohnung von außen eingedrückt und so geöffnet worden war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden