So, 19. November 2017

„Google Domains“

24.06.2014 11:57

Google steigt ins Internetadressen-Geschäft ein

Google wird zum Registrar für Internetadressen. Der Internetriese startete am Montagabend seinen neuen Dienst "Google Domains" in einer Beta-Version. Das Angebot lässt sich zunächst nur auf Einladung nutzen und richtet sich laut Google vor allem an kleine Geschäftskunden.

Rund 55 Prozent der kleinen Unternehmen hätten noch immer keine Website. Jede Firma beginne jedoch mit einer Online-Präsenz, so Google in einer Mitteilung zu seinem neuen Angebot "Google Domains", mit dem der Internetriese in Konkurrenz zum US-Marktführer GoDaddy tritt.

Für die ersten Schritte einer eigenen Website könnten Nutzer bei Google nun eine passende Domain buchen - sei es mit den herkömmlichen Endungen wie .com oder einer der neuen Top-Level-Domains, die kürzlich freigeschaltet wurden. Offizielle Angaben zu den Kosten macht Google bislang nicht, einem Bild auf der Domain-Seite zufolge dürfte die Jahresgebühr jedoch bei zwölf Dollar liegen.

Zusätzliche Services wie die Einbindung eines Shopsystems - als Partner nennt Google hier das Unternehmen Shopify - oder die Dienste von "Top-Websites-Gestaltern" sollen kostenpflichtig sein. Wann der Dienst offiziell startet, ist bislang nicht bekannt. Eine Beta-Version des Dienstes steht bislang ausschließlich Unternehmen und nur auf Einladung offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden