Do, 23. November 2017

Ab Juli für 99 Euro

24.06.2014 11:35

Microsoft stellt Billig-Androiden „Nokia X2“ vor

Vier Monate nach der Vorstellung seiner ersten Android-Smartphones präsentiert der mittlerweile von Microsoft übernommene Handyhersteller Nokia die zweite Generation seiner Nokia-X-Familie. Das erste, X2 getaufte Gerät soll ab Juli verfügbar sein, und das zum Schnäppchenpreis von lediglich 99 Euro vor Steuern und ohne Vertrag.

Auf dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona hatte Nokia seine ersten Modelle auf Basis von Googles offenem Mobilbetriebssystem Android vorgestellt (siehe Infobox). Google-Dienste sucht man auf diesen allerdings vergeblich, stattdessen sind auf ihnen Angebote von Nokia und Microsoft für Karten, E-Mails, Speicher oder Musik installiert. Die Idee dahinter: durch die Verwendung von Android die Produktionskosten der Geräte zu drücken und damit die Verbreitung der eigenen Dienste insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern zu erhöhen.

Mit dem Nokia X2 kündigte Microsoft am Montag nun den nächsten "Billig-Androiden" an. Angetrieben wird dieser von einem 1,2 Gigahertz schnellen Snapdragon-Dualcore-Prozessor von Qualcomm und einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich weiterhin auf lediglich vier Gigabyte Speicher, lässt sich mittels microSD-Karten jedoch um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Das Display misst 4,3 Zoll in der Diagonale und löst unverändert mit 800 x 480 Pixeln auf. Eine 5-Megapixel-Kamera samt Autofokus und Blitz sowie eine VGA-Frontkamera, WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 4.0 und GPS runden das Angebot des Einsteiger-Smartphones ab. Der austauschbare Akku (1.800 mAh) ermöglicht eine Stand-by-Zeit von bis zu 23 Tagen. Die Sprechzeit im 3G Netz gibt Microsoft mit bis zu 13 Stunden an.

Verbesserungen der Nutzeroberfläche
Softwareseitig verspricht der Hersteller einige "wichtige Verbesserungen der Nutzeroberfläche". Nutzer sollen demnach zwischen drei verschiedenen Bildschirmvarianten wählen können, um die Navigation zu vereinfachen: dem "Home"-Bildschirm mit in der Größe anpassbaren Kacheln, der "Fastlane" für schnellen Zugriff auf kürzlich genutzte Apps und Kalendereinträgen sowie einer neuen, Lumia-inspirierten App-Liste, von der aus die jeweils wichtigsten Apps ganz einfach auf den Startbildschirm gepinnt werden können.

Das Nokia X2 wird zum Verkaufsstart im Juli zunächst als Dual-SIM-Variante in den glänzenden Farben Orange, Grün und Schwarz verfügbar sein, später dann auch in glänzendem Gelb und Weiß sowie einem matten Grau.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden