Sa, 18. November 2017

Nicht lustig genug

24.06.2014 07:24

John Cleese vermisst Humor in neuen Bond-Filmen

Dem englischen Komiker und Schauspieler John Cleese (74) sind die neuen James-Bond-Filme nicht lustig genug. Der frühere Darsteller des genialen Erfinders Q sagte dem britischen Magazin "Radio Times", der typisch britische Humor komme inzwischen zu kurz zugunsten langer Action-Szenen.

"Ich habe zwei James-Bond-Filme gemacht, und dann entschieden sie, glaube ich, dass sie eher den Ton der Bourne-Actionfilme brauchen, und der ist sehr hart und humorlos", sagte das Mitglied der Komikertruppe Monty Python.

John Cleese spielte die Rolle des genialen Erfinders, der James Bond mit technischen Helferlein ausstattet, in "Die Welt ist nicht genug" und "Stirb an einem anderen Tag". Er folgte in der Rolle des Q auf Desmond Llewelyn, der den Ingenieur bis zu seinem Tod 1999 verkörperte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden