Fr, 24. November 2017

Sony ist Sponsor

23.06.2014 10:25

Spieler pfeifen auf Beats-Verbot bei Fußball-WM

Wieder wird ein sportliches Großereignis zum Zankapfel für zwei Technik-Konzerne. Geht es nach Sponsor Sony und der FIFA, ist den Spielern bei der Fußball-WM in Brasilien im Stadion offenbar das Tragen von Kopfhörern der Konkurrenzmarke Beats untersagt. Wie sich nun zeigt, hält das manche allerdings nicht davon ab, trotzdem zu ihren privaten Beats-Kopfhörern zu greifen.

Dass Technikriesen wie Sony sportliche Großereignisse sponsern, ist nichts Ungewöhnliches. Und auch, dass Produkte von Rivalen des Sponsors bei diesen Großereignissen nicht gern gesehen werden, ist bekannt - spätestens, seit vor einigen Monaten bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi ein iPhone-Verbot über die Athleten verhängt wurde (siehe Infobox).

Bei der Fußball-WM in Brasilien passiert nun Ähnliches. Der japanische Elektronikriese Sony ist einer der Hauptsponsoren des Turniers und scheint mit der Veranstalterorganisation FIFA ausgehandelt zu haben, dass die Spieler während des Turniers im Stadion nur Sony-Kopfhörer tragen dürfen – egal, was für Kopfhörer die Spieler privat nutzen.

Einige Spieler pfeifen auf Beats-Verbot
Wie "Heise" berichtet, soll Sony den Spielern den Verzicht auf Beats-Kopfhörer sogar mit geschenkten Sony-Kopfhörern schmackhaft gemacht haben. Manche Spieler wie Italiens Mario Balotelli oder der Brasilianer Neymar Jr. wurden allerdings dennoch mit Beats-Kopfhörern im Stadion gesichtet.

Sony-Konkurrent Beats nutzt die WM geschickt für das eigene Marketing. In einem YouTube-Video (siehe oben) zeigt der Hersteller etliche Fußballer mit den eigenen Kopfhörern – freilich, ohne das Wort "WM" in den Mund zu nehmen, die ja bereits von anderen Unternehmen gesponsert und für Marketingzwecke genutzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden