Di, 17. Oktober 2017

"Hält wach und agil"

23.06.2014 09:22

Daimler-Chef hat keine Angst vor Google und Tesla

Daimler-Chef Dieter Zetsche sieht die traditionellen Autohersteller nicht durch neue Rivalen wie Google oder den Elektroauto-Pionier Tesla oder Google gefährdet. "Wenn jetzt neue Wettbewerber aus anderen Branchen auftreten, dann ist das nur gut. Es hält uns wach und agil", sagte der Chef des Stuttgarter Autokonzerns dem "Spiegel".

Es gebe sicher einzelne gefährdete Autofirmen, die nicht ausreichend in alternative Antriebe wie Elektromotoren investieren könnten. "Die Herausforderungen durch Tesla, Google und andere können ein zusätzlicher Sargnagel sein", sagte Zetsche. "Aber dies allein wird nicht zu einem Massensterben der Autohersteller führen."

Er selbst habe nicht erwartet, dass Tesla-Autos "so erfolgreich und auch so gut" seien, räumte Zetsche ein. Mercedes stattet die Elektro-B-Klasse daher nun mit einem Antrieb des kalifornischen Neulings aus, dem es gelungen ist, Elektroautos zu bauen, die eine deutlich größere Reichweite haben als die Modelle der traditionellen Autobauer. Die Stuttgarter sind seit geraumer Zeit an Tesla beteiligt.

Auch der Internetriese Google drängt ins Autogeschäft und testet selbstfahrende Autos. "Ich schließe nicht aus, dass Google einmal ein erfolgreicher Autoproduzent wird", sagte Zetsche. Das sei aber nicht Googles Ziel, der Konzern habe eher Interesse an den Daten der Fahrer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden