Do, 23. November 2017

Seniorin im Spital

23.06.2014 09:03

Gedenkkerze entfacht Brand auf Bauernhof in Sbg

Einen kleinen Moment innehalten und an den lieben Verstorbenen denken: Das wollte eine 69-Jährige am Sonntag in ihrem Haus im Salzburger Seekirchen. Als die Landwirtin im Esszimmer eine Kerze entfachte und den Raum kurz darauf verließ, brach plötzlich ein Brand aus. Die örtliche Feuerwehr brauchte Unterstützung aus Obertrum, brachte die Flammen dann aber schnell unter Kontrolle.

Es war gegen 8 Uhr früh, als die Seekirchnerin im Esszimmer eine Gedenkkerze entfachte. Erst vor Kurzem hatte es einen Todesfall in ihrer Familie gegeben. Die Frau erinnerte sich an ihren Verwandten und platzierte die offene Flamme auf dem Fernseher. Dann ging sie kurz aus dem Zimmer.

Als sie wenig später zurückkam, war es schon passiert: Ein Brand war ausgebrochen. Die 69-Jährige reagierte geistesgegenwärtig, schnappte sich eine Decke und versuchte damit die Flammen zu ersticken, was der Frau jedoch nicht gelang. Die Landwirtin brachte sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit und lief aus dem verqualmten Haus.

Nachbarn alarmierten die Feuerwehr. Bis die Freiwilligen eintrafen, hatte sich der Brand schon im Erdgeschoß ausgebreitet. "Wir haben gleich Verstärkung gerufen, weil bei unserer Ankunft bereits aus mehreren Fenstern Flammen schlugen", schilderte Einsatzleiter Stefan Löckner. Insgesamt 69 Mann aus dem Ort sowie aus Obertrum waren schließlich im Einsatz.

Zwei Zimmer völlig zerstört, Haus verrußt
Die erfahrenen Feuerwehrmänner hatten die Situation dann rasch im Griff. Sie konnten ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern. Der Schaden ist dennoch enorm, zwei Zimmer sind völlig zerstört. "Da im Gebäude alle Türen offen waren, sind außerdem mehrere Räume verrußt", so Löckner.

Die geschockte Hausbesitzerin musste mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus eingeliefert werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden