Mi, 18. Oktober 2017

Reiseziel-Vergleich

21.06.2014 17:00

Wo der Sommerurlaub heuer am billigsten ist

So viel ist Ihr Urlaubseuro heuer wert: Vor allem im Osten Europas erhält man praktisch das Doppelte für sein Geld. Auch die beliebtesten Urlaubsländer der Österreicher sind billig. In Kroatien, Spanien, Griechenland oder der Türkei bekommen wir in den heurigen Sommerferien für unsere 100 Euro mehr.

Besonders preisgünstig ist der Urlaub bei Waren und Dienstleistungen in Bulgarien, wo 100 Euro so viel wie 207 Euro wert sind. Laut Statistik Austria weisen die osteuropäischen Urlaubsorte deutliche Kaufkraftvorteile auf.

An vorderster Stelle der günstigen Nachbarländer liegt Ungarn mit 181 Euro Gegenwert von 100. An zweiter Stelle folgt Tschechien mit 174 Euro und die Slowakei mit 149. In den südlichen Urlaubsländern Griechenland und Spanien sind die Ferien noch immer günstiger als zu Hause. Das beliebteste Ferienziel Italien liegt bei den Preisen auf österreichischer Augenhöhe. Am teuersten sind in Europa die Ferien in der Schweiz, in Dänemark und in Schweden. Dort sinkt der Wert des 100-Euro-Scheins auf 75 bzw. 81 Euro.

Überseereisen heuer günstiger
Durch den starken Kurs des Euro wurden vor allem die Überseereisen für die Österreicher günstiger. Für die US-Ferien ist der 100-Euro-Schein 117 Euro wert. Teuer ist der Urlaub trotzdem nach wie vor in Australien. Dort beträgt der Gegenwert von 100 Euro nur 82. Günstiger, aber noch immer teuer, ist auch Japan geworden.

Rund 63 Prozent der Österreicher planen heuer übrigens einen Urlaub und sind bereit, dafür rund 2.540 Euro auszugeben. Für zwei Drittel ist das Lieblingsziel im Sommer noch immer das Meer. Jeder Vierte will die warme Zeit in den Bergen verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).