Mo, 20. November 2017

Models im Dirndl

21.06.2014 10:27

So heiß sind die Grid-Girls von Spielberg

Näher als die Grid-Girls kommen beim Grand Prix in Spielberg Fans nur selten an Rennfahrer heran. Sie werden am Sonntag auf der Start-Ziel-Geraden die Team-Flaggen präsentieren und mit dem Regenschirm bereit stehen. Eingekleidet sind die jungen Frauen in steirische Trachten-Dirndl aus unterschiedlichen Regionen.

Insgesamt zwölf Dirndl-Modelle wurden den Grid-Girls maßgenau angepasst. Mit Kärnten (2), Niederösterreich (4), Oberösterreich (13), Salzburg (2), Steiermark (18), Tirol (2), Vorarlberg (2) und Wien (7) kommen die Models aus acht Bundesländern. Eine von ihnen ist Isabel: "So können wir hinter die Kulissen blicken, ohne diese Akkreditierung wäre das nicht möglich. Es ist einfach super, da mitzumachen." Laura trägt am Sonntag eine Autaler Tracht und ist dem Team Marussia zugeordnet. Sie wolle sich wie Isabel auf alle Fälle Autogramme abholen - am liebsten von Daniel Ricciardo und Fernando Alonso.

Am Freitag trafen die Grid-Girls im Red-Bull-Motorhome auf Helmut Marko und Sebastian Vettel. Danach gesellten sich auch noch die Kärntner Dschungelcamp-Teilnehmerin Larissa Marolt sowie Peter Brugger und Rüdiger "Rüde" Linhof von den Sportfreunden Stiller dazu und standen für Fotos bereit. Band-Kollege Flo Weber werkte noch beim Schlagzeug, aber die beiden "Sportis" zeigten sich angetan von der Szenerie in Spielberg, zumal es ihr "erstes Mal" bei der Formel 1 sei: "Aufregend ist das alles hier, vor allem der Mythos Boxengasse. Den muss man einmal in seinem Leben gesehen haben."

Am Abend gaben die Sportfreunde Stiller ein Konzert. Bereits vor den Sportfreunden hatten der Sado Maso Guitar Club sowie Awolnation die Besucher mit rockigen Klängen eingestimmt. Viele der Fans waren jedoch erst gar nicht zum Konzert gegangen, sondern hatten sich die Musik in ihren Zelten und Camp-Lagern von der Ferne angehört.

Am Samstag werden noch Sunrise Avenue als Höhepunkt der Konzerte auf der Bühne nahe dem Red-Bull-Ring auftreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden