Di, 21. November 2017

Vaterschaftsgerüchte

20.06.2014 10:58

Justin soll schon zwei Bieber-Babys gezeugt haben

Gerade erst sind Gerüchte laut geworden, Justin Bieber und Selena Gomez hätten ihrer Liebe einen erneuten Anlauf gegeben, da könnten die neuesten Schlagzeilen das Liebes-Comeback schon wieder trüben. Angeblich hat der Teenie-Schwarm in den letzten vier Jahren nämlich mindestens zwei Frauen geschwängert. Das jedenfalls will das amerikanische "InTouch"-Magazin herausgefunden haben.

Gerüchte darüber, Selena Gomez habe vor drei Jahren ein Baby von Justin Bieber erwartet, es dann aber durch eine Fehlgeburt verloren, gibt es ja schon länger. Das Klatsch-Magazin "InTouch" legt jetzt aber noch ein Schauferl drauf und behauptet, der Sänger habe inzwischen mindestens zwei Frauen geschwängert.

"Es ist schrecklich", erzählt ein Insider dem Magazin. Das "Team Bieber" versuche nämlich, die Schwangerschaften geheim zu halten, um das mittlerweile ohnehin schon etwas angekratzte Image des angeblich 150 Millionen Dollar schweren Teenie-Schwarms zu schützen.

Angestellte kümmern sich um solche "Probleme"
Gleich mehrere Angestellte habe Bieber für diesen schmutzigen Job zur Seite. Sie sollen alles dransetzen, die Liebschaften des 20-Jährigen geheim zu halten. "Wenn es ein Problem gibt, dann fragen sie nicht. Sie lösen es einfach", klärt ein weiterer Insider über die Methoden dieser Angestellten auf.

Sprecher von Selena Gomez ließen mittlerweile mitteilen, sie sei niemals schwanger gewesen. Zu den neuesten Baby-Gerüchten um Justin Bieber gibt es bislang jedoch kein Kommentar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden