Di, 12. Dezember 2017

Hinter Luxemburg

18.06.2014 12:11

Österreich bleibt zweitreichstes Land der EU

Österreich bleibt laut einer aktuellen Statistik von Eurostat zweireichstes Land in der Europäischen Union. Mit einem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, das um ein Drittel über dem EU-Durchschnitt lag, verteidigte Österreich nach Angaben der EU-Statistiker 2013 die bisherige Position. Reichstes Land in der EU ist mit Abstand Luxemburg.

Die Wirtschaftsleistung pro Kopf ist in Luxemburg mehr als zweieinhalbmal so groß wie im Durchschnitt der 28 EU-Staaten. Grund dafür sind auch die großen Pendlerströme in den Zwergstaat.

Österreich 129 Prozent über EU-Schnitt
In Österreich betrug das BIP pro Kopf 129 Prozent des EU-Durchschnitts. Dahinter liegen Schweden und die Niederlande (je 127 Prozent), Irland (126 Prozent), Dänemark (125 Prozent) und Deutschland (124 Prozent). Ärmstes Land der EU ist Bulgarien, dessen Wirtschaftsleistung pro Kopf mit 47 Prozent weniger als die Hälfte des EU-Durchschnitts ausmacht.

In weiterem Wohlstandsindikator Dritter
Nach einem weiteren von Eurostat erfassten Wohlstandsindikator - dem tatsächlichen Individualverbrauch (TIV) pro Kopf - liegt Österreich in der EU auf dem dritten Platz hinter Luxemburg und Deutschland. Der Individualverbrauch setzt sich aus Gütern und Dienstleistungen zusammen, die tatsächlich in einem Haushalt konsumiert werden.

So betrug der TIV im Jahr 2013 nach Kaufkraftstandards in Luxemburg 138 Prozent, in Deutschland 125 Prozent und in Österreich 119 Prozent. Mit 49 Prozent ist auch in dieser Wohlstandsstatistik Bulgarien das Schlusslicht in der EU.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden