Sa, 25. November 2017

Polizei ermittelt

18.06.2014 10:39

Linz: Auto ging in Tiefgarage in Flammen auf

Die Linzer Polizei ermittelt nach einem mysteriösen Autobrand in der Nacht auf Mittwoch in einer Tiefgarage der Wohnsiedlung Auwiesen. An dem Pkw, der von den Flammen vernichtet wurde, waren gestohlene Kennzeichen montiert.

Die Linzer Berufsfeuerwehr wurde kurz nach Mitternacht alarmiert. Als sie bei der weitläufigen Tiefgarage eintraf, war diese total verraucht. Zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps mussten zuerst den Brandort ausfindig machen und begannen dann mit den Löscharbeiten. Gleichzeitig wurde ein großes Gebläse in Stellung gebracht, um den Rauch ins Freie zu drücken.

Bewohner in Sicherheit gebracht
Zudem wurden alle darüberliegenden Stiegenhäuser kontrolliert und die dortigen Rauchabzüge aktiviert. Einige Wohnungen im Erdgeschoß waren ebenso voller Qualm. Deren Bewohner wurden in Sicherheit gebracht und vom Roten Kreuz versorgt. Bei fünf Personen wurde eine Rauchgasvergiftung vermutet.

Nach dem Abschluss der Löscharbeiten stellte sich das gesamte Schadensausmaß heraus: Ein Pkw ist komplett ausgebrannt. Auch ein daneben abgestellter Wagen wurde durch die Strahlungswärme an der linken Seite beschädigt. Die Schadenshöhe war am Mittwochvormittag noch unbekannt. Die Polizei zog für ihre weiteren Ermittlungen einen Brandsachverständigen bei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden