Fr, 24. November 2017

Bei Wien-Besuch

17.06.2014 15:21

Inoffizielles Treffen zwischen Kurz und Erdogan

Nächste Station von Türkenpremier Recep Tayyip Erdogan ist nach Köln am Donnerstag - wie berichtet - eine Rede vor Zigtausenden Türken in Wien. Am Rande dieses Auftrittes ist ein inoffizielles Treffen zwischen Außenminister Sebastian Kurz und Erdogan u. a. über Integration geplant. Inoffiziell, weil Erdogan "rein privat" kommt, wie die "Krone" aus diplomatischen Kreisen sowohl in Österreich als auch in der Türkei erfuhr.

Demnach wird Erdogan mit einer Privatmaschine und in Begleitung von Vertrauten am Donnerstagvormittag in Wien eintreffen und danach in der Kagraner Albert-Schulz-Halle seine Rede halten.

Bevor es später zu ähnlichen Veranstaltungen nach Paris und Lyon geht, ist in Wien ein Treffen mit Außenminister Kurz vorgesehen, bei dem der Minister "dem türkischen Premier Österreichs Standpunkt klarlegen möchte". Bekanntlich hatte Kurz Erdogan eindringlich davor gewarnt, einen Keil in Österreichs Gesellschaft zu treiben. Falsche Worte könnten nämlich "viel Schaden anrichten und das Klima für eine Integration vergiften".

Sorge, dass Erdogan einen Keil in die Gesellschaft treibt, hat auch die Grüne Eva Glawischnig, die einen "mit Pomp inszenierten Wahlkampfauftritt Erdogans" als "nicht begrüßenswert" bezeichnet (siehe Infobox).

Alarmstufe Rot in Wien
Alarmstufe Rot herrscht unterdessen in Wien - denn am Donnerstag prallen mitten in der Bundeshauptstadt Welten aufeinander. Erdogan will 17.000 Anhänger für sich gewinnen, 13.000 Menschen haben ihre massiven Proteste dagegen angekündigt - an drei verschiedenen Orten, zur selben Zeit. Außerdem werden Busse voller Anhänger und Gegner aus den Bundesländern erwartet. Der Alarmplan für Tausende Polizisten und Sondereinsatzkommandos steht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden