So, 22. Oktober 2017

5G-Netz

16.06.2014 11:29

EU kooperiert mit Südkorea für LTE-Nachfolger

Die EU will bei der Entwicklung des Mobilfunknetzes der nächsten Generation (5G) enger mit Südkorea zusammenarbeiten. Die Entwicklung des LTE-Nachfolger soll demnach mit drei Milliarden Euro unterstützt werden.

Ziel sei es, gemeinsame Forschung im Bereich des Netzes der fünften Generation zu betreiben und zusammen auf globale Standards hinzuarbeiten, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, die beide Seiten am Montag in Seoul unterzeichneten.

Sie seien sich einig, dass die Bestimmung eines "harmonisierten Frequenzbands" zur Vorbereitung auf globale Standards beschleunigt werden müsse.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).