Sa, 18. November 2017

Gehäufte Meldungen

16.06.2014 10:37

In Fotofalle getappt: Wolf streift durch Drautal

Nach dem umstrittenen Abschuss eines Wolfes in einem Schafstall in Greifenburg – die "Krone" berichtete mehrfach – häufen sich die Meldungen von weiteren Sichtungen, und zwar aus ganz Kärnten. Im Oberen Drautal dürfte schon längere Zeit ein zweiter Wolf herumstreifen. Er ist jetzt in eine Fotofalle getappt.

"Eine Frau hatte die Wildkamera in ihrem Garten vor ihrem abgelegenen Haus aufgestellt, weil ein Wildtier dort ständig gegraben hatte", schildert Landeszoologe Bernhard Gutleb: "Das Tier, das nachts um zwei Uhr kam, konnte sie jedoch nicht identifizieren. Sie bat uns um Hilfe. Wir sind uns inzwischen so gut wie sicher, dass es sich um einen weiteren Wolf handelt."

Einen anderen Hinweis auf Grauhunde in Kärnten hat Gutleb von einem Biologen im Bereich des Gösseldorfer Sees bei Eberndorf erhalten.Gutleb geht deshalb bereits von mehr als fünf Wölfen in Kärnten aus.

Die Braunbären verhalten sich indessen äußerst ruhig. Auffällig ruhig ist es vor allem um einen jungen Bären geworden, der sich im März einige Schafe in Raum Bad Eisenkappel geholt hatte. Gutleb: "Die Genetik hat gezeigt, dass es sich bei diesem Zottel um jenen Jungbären handelt, der im Vorjahr bei Kühnsdorf in eine Fotofalle getappt war." Die Serie von Schafrissen hörte dann aber plötzlich auf. Und seither fehlt von diesem Bär jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).