Mo, 20. November 2017

Bisswunden erlitten

15.06.2014 11:59

Zwei elfjährige Kinder von Hunden schwer verletzt

Bei Hunde-Attacken sind zwei Kinder - beide elf Jahre alt - schwer verletzt worden. Ein Mädchen wurde am Samstag in der Steiermark in die Hand gebissen. Bereits am Freitag hatte ein Bub aus Vorarlberg Bisswunden im Gesicht davongetragen.

Der Vorfall am Samstag hatte sich in St. Anna am Aigen während eines Vereinsfischens ereignet. Die Elfjährige aus dem Bezirk Südoststeiermark spielte schon die längste Zeit mit "Prinz", dem Hund von Bekannten, als das Tier aus unerklärlichen Gründen plötzlich zubiss. Dabei erlitt das Mädchen so schwere Verletzungen an den Fingern und der gesamten linken Hand, dass laut Polizei am Sonntag eine Operation in der Grazer Kinderklinik wohl unumgänglich sei.

Elfjähriger in Vorarlberg von Hund gebissen
Am Freitag wurde zudem bei einem privaten Grillfest in Hohenems (Bezirk Dornbirn) ein elfjähriger Bub von einem Hund ins Gesicht gebissen. Der Unfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr. Der Bub hatte den Jack-Russel-Terrier des Veranstalters der Party - ein Nachbar des Buben - streicheln wollen. Daraufhin sprang dieser ihn an und biss ihm in die rechte Wange. Das Kind wurde mit schweren Verletzungen in Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht, teilte die Vorarlberger Polizei mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden