Mo, 11. Dezember 2017

Zu schnell unterwegs

13.06.2014 20:50

23-Jähriger kracht mit Auto in Rettungsauto - tot

Ein 23-jähriger Autolenker ist am Freitagabend in Linz bei einem Zusammenstoß mit einem Rettungswagen ums Leben gekommen. Der Mann - er war auf der Salzburgerstraße viel zu schnell unterwegs - war auf die Gegenfahrbahn geraten. Drei Sanitäter im Rettungswagen wurden zum Teil schwer verletzt.

Der gebürtige Iraker war stadtauswärts unterwegs. Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit dürfte er die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Er raste auf der vierspurigen Straße über den grünen Mittelstreifen auf die Gegenfahrbahn, wo er in das Einsatzauto prallte.

Im Rettungswagen befanden sich drei Sanitäter, einer davon wurde schwer verletzt, die beiden anderen unbestimmten Grades, so die Pressestelle der Polizei. Für den 23-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden