So, 19. November 2017

Dreistündige Suche

13.06.2014 10:22

Salzburger (74) beim Schwimmen in See ertrunken

Beim Schwimmen im Wallersee im Salzburger Flachgau ist am Donnerstagabend ein 74-Jähriger aus der Region ertrunken. Seine Tochter hatte gegen 20 Uhr seine Kleidung am Ufer zwischen Henndorf und Neumarkt in der Nähe der Marieninsel gefunden. Weil aber von ihrem Vater jede Spur fehlte, verständigte sie die Polizei, sagte der Leiter der Wasserrettung Wallersee, Dieter Strohmeier.

Es wurde eine Suchaktion gestartet, an der sich rund 65 Helfer von Polizei, Feuerwehr und Wasserrettung beteiligten. Abgesucht wurde der Bereich rund um den Badeplatz des Mannes im Umkreis von etwa 200 Meter, sagte Strohmeier.

Nach rund drei Stunden wurde der Gesuchte mit einem Unterwassersonar in rund acht Metern Tiefe und 30 Meter vom Ufer entfernt geortet. Er konnte nur mehr tot geborgen werden.

Die Polizei geht nach Angaben eines Sprechers davon aus, dass der 74-Jährige ertrunken ist. Zur genauen Abklärung der Todesursache wurde eine sanitätspolizeiliche Obduktion angeordnet, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden