Di, 17. Oktober 2017

Baby in Planung

12.06.2014 12:02

Sabia Boulahrouz: „Rafael und ich werden heiraten“

Sabia Boulahrouz plant, ihren Rafael van der Vaart zu heiraten. Das erklärte sie jetzt im Interview mit der Zeitschrift "Gala". Die 36-Jährige will auch ihren Kinderwunsch nicht aufgeben - obwohl sie selbst bereits drei Kinder hat, wünscht sie sich ein gemeinsames Kind mit dem Fußballer.

"Wir möchten sehr gerne ein gemeinsames Kind, wir werden es irgendwann wieder versuchen", erzählt die ehemals beste Freundin von Sylvie Meis im Interview. "Es gibt kein größeres Glück als Kinder. Dafür lohnt sich jeder Schmerz." Die gebürtige Hamburgerin war bereits schwanger von Van der Vaart, erlitt im Dezember vergangenen Jahres aber eine Fehlgeburt.

Außerdem stünde für sie und ihren Fußballer bald ein anderes großes Ereignis an, wie Sabia weiter verrät: "Rafael und ich werden heiraten." Auch zu dem Verhältnis zwischen ihr und ihrer ehemaligen Freundin Sylvie Meis, die zuvor mit dem Sportler verheiratet war und den gemeinsamen Sohn Damian mit ihm hat, äußert sich die 36-Jährige. Boulahrouz erklärt, ein Verhältnis zwischen den beiden sei praktisch nicht existent. Wenn es Kontakt gebe, dann nur wegen des Kindes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).