So, 17. Dezember 2017

Karas für Juncker

11.06.2014 10:17

Plan B wäre "Schlag ins Gesicht der Demokratie"

Der Leiter der ÖVP-Delegation im Europaparlament, Othmar Karas, hat erneut auf die Nominierung Jean-Claude Junckers als Kommissionspräsident gepocht. Es wäre ein "Schlag ins Gesicht der europäischen Demokratie und ein Wortbruch", sollte der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei das höchste Amt der Kommission nicht bekommen, sagte Karas im Ö1-"Morgenjournal" am Mittwoch.

Der Ex-Regierungschef Luxemburgs und frühere Chef der Euro-Gruppe sei der "beste Kandidat", weil er "wirtschaftliche Notwendigkeit mit sozialer Verantwortung" verbinde, zudem sei Juncker ein "Mann des Ausgleichs", der wesentlich zur Stabilisierung des Euro und zur Krisenbewältigung beigetragen habe, bekräftigte Karas. Eine Nominierung Junckers sei "rechtlich und demokratiepolitisch notwendig".

Junckers EVP war aus den Europawahlen vom 25. Mai als Sieger hervorgegangen, das Parlament sprach sich daraufhin mit überwältigender Mehrheit für den 59-Jährigen aus. Der Rat, die 28 Staats- und Regierungschefs, konnten sich bisher jedoch nicht auf seine Nominierung einigen. Im Vertrag von Lissabon ist festgehalten, dass der Rat das Ergebnis der Wahlen berücksichtigen muss und auch im Vorfeld wurde versprochen, den Kandidaten der stärksten Parteifamilie für das Amt des Kommissionschefs zu nominieren. Karas betonte, er gehe davon aus, dass die Regierungschefs ihrer "Verpflichtung nachkommen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden