Do, 19. Oktober 2017

Täter auf der Flucht

11.06.2014 10:03

Ktn: Brutaler Raubüberfall auf McDonald’s-Filiale

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat zu Pfingsten eine McDonald's-Filiale in Klagenfurt überfallen. Er attackierte zwei Angestellte mit Schlägen und Tritten, bedrohte sie mit einer Schusswaffe und floh mit fünf Säcken Bargeld. Das Kriminalamt ermittelt auf Hochtouren. "Für die Angestellten war es ein bitterer Schock", so Unternehmer Walter Jarz.

Der mit einer Pistole bewaffnete und maskierte Räuber hatte in der Nacht auf Montag auf die Sperrstunde gewartet: Gegen 2 Uhr stürmte er in die Filiale, schlug zwei Angestellte nieder und flüchtete mit Säcken voller Bargeld. "Für die Angestellten war es ein bitterer Schock. Sie wurden ambulant behandelt - es geht ihnen gut", so Jarz, der sieben Filialen der Fast-Food-Kette in Kärnten betreibt.

Überfall am "ruhigsten Wochenende des Jahres"
Während die Ausführung des Coups offenbar genau geplant und akribisch vorbereitet war, gibt der Zeitpunkt der Tat Rätsel auf. Denn die Tage um Pfingsten sind in der Branche als das "ruhigste Wochenende des Jahres" bekannt. Der Räuber musste mit weniger Beute rechnen, als an anderen Tagen. "Wir haben noch keine konkrete Spur zum Täter und führen derzeit Befragungen durch", erklären die Kripo-Ermittler.

Die Spurenlage ist auch deshalb äußerst dürftig, da die Video-Überwachung der Filiale zum Tatzeitpunkt nicht in Betrieb war. "Wir sind bei der Überwachung gut aufgestellt, werden sie aber überprüfen", sagt Jarz. Der Täter wird jedenfalls als etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und von dünner Statur beschrieben. Er war mit einer schwarzen Hose, schwarzer Sturmhaube und Handschuhen bekleidet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).