Fr, 24. November 2017

Nach Scotts Tod

10.06.2014 12:27

Hat Mick Jagger etwa schon wieder eine Neue?

Knapp drei Monate nach dem Selbstmord seiner Freundin L'Wren Scott scheint Rolling-Stones-Frontman Mick Jaggers seine Trauerzeit beendet zu haben. Die 70-jährige Musiklegende wurde mit einer jungen Frau turtelnd auf einem Hotelbalkon in Zürich gesehen. Scotts Schwester geht mit Jagger nun hart ins Gericht.

Nur elf Wochen nachdem sich seine langjährige Lebensgefährtin L'Wren Scott das Leben nahm, hat Mick Jagger scheinbar neue Damenbekanntschaften. Auf Bildern, die von der britischen "Daily Mail" veröffentlicht wurden, ist der Rockstar auf dem Balkon seines Hotels in Zürich mit einer jungen Frau zu sehen. Wer die Brünette ist, die mit dem 70-Jährigen turtelte, weiß man nicht.

Ein Bekannter Jaggers betonte allerdings gegenüber der "Daily Mail", dass es sich nur um "eine kurze Romanze" gehandelt habe: "Natürlich ist Mick noch immer traurig wegen L'Wren, aber er arbeitet daran und versucht sein Leben weiterzuleben. Ja, er hatte ein kurzes Liebesabenteuer... seitdem sieht man ihn das Leben wieder genießen. Er ist auf dem Weg der Besserung."

Und: "Andere Männer ertränken ihre Sorgen in Alkohol, Mick tut halt dasselbe mit Frauen." Dafür spricht auch ein Foto, das das israelische Model Noa Tishby Anfang Mai auf Instagram postete. Es zeigt Jagger in vertrauter Umarmung mit ihr, dazu schrieb sie: "Danke, Mick, für ein paar unglaubliche Tage in Israel."

Scotts Schwester sauer: "Was denkt sich Mick eigentlich?"
Worte, die L'Wren Scotts Schwester Jan Shane sauer aufstoßen. Sie zeigte sich empört über die Fotos des Sängers mit seiner Balkonromanze und erklärte, es sei kein Wunder, dass Scott depressiv gewesen sei. "Wenn ich diese Fotos aus der Schweiz sehe, frage ich mich wirklich, was Mick denkt und fühlt. Seine Tochter erklärte, dass er immer noch tieftraurig sei. Aber wenn ich diese Bilder sehe, glaube ich nicht, dass er sich jemals ändern wird", meinte Shane in Anspielung auf Jaggers Image als Womanzier.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden