Di, 21. November 2017

Knapp 36 Grad

09.06.2014 18:12

Hitze in Österreich: Es ist heißer als in Kairo

Fast 36 Grad sind am Pfingstmontag in Österreich gemessen worden. Auf 35,7 Grad kletterte das Thermometer in Innsbruck, in Bregenz wurden 34,9 Grad gemessen. Das waren für Vorarlberg und Tirol neue Rekorde im ersten Juni-Drittel, so die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. In der Wiener Innenstadt wurden 33,7 Grad erreicht. Damit war es bei uns sogar heißer als in Kairo, Ankara oder auch Madrid.

Angenehme 22 Grad in Ankara, heißere Temperaturen mit rund 29 Grad in Madrid und Kairo. Österreichs Städte können aber noch mehr: An insgesamt 182 Messstellen wurden am Montag Werte über 30 Grad gemessen.

Ungewöhnlich hohe Temperaturen für das erste Juni-Drittel
Im Vorjahr brachte der Juni einen neuen Österreich-Hitzerekord mit 38,6 Grad im niederösterreichischen Waidhofen an der Ybbs am 20. des Monats. So extrem heiß war es an diesem Pfingstwochenende nicht, aber die Temperaturen sind für das erste Juni-Drittel ungewöhnlich hoch.

Der Westen Österreichs verzeichnete sogar kleine Rekorde, sagt Manfred Bauer von der ZAMG in Innsbruck: "Am Montag hatte es in Innsbruck-Universität 35,7 Grad, in Bregenz 34,9 Grad. Das ist für Vorarlberg und Tirol der höchste Wert der Messgeschichte für das erste Juni-Drittel. Der bisherige Höchstwert waren 34,7 Grad am 4. Juni 1947 in Rotholz bei Jenbach und am 8. Juni 2014 in Imst. In Vorarlberg lagen die bisherigen Rekorde für das erste Juni-Drittel bei 33,7 Grad in Bludenz am 8. Juni 2014 und davor bei 33,6 Grad am 6. Juni 1998 in Feldkirch."

In Kärnten wurde mit 33,7 Grad in Dellach im Drautal der bisherige Rekord eingestellt (33,7 Grad am 9. Juni 1996 in St. Andrä) und in Salzburg mit 34,2 Grad in St. Johann im Pongau knapp verfehlt (Höchstwert für erstes Juni-Drittel weiterhin 34,5 Grad in Salzburg Stadt vom 1. Juni 1901).

Hitzewelle hält die nächsten Tage an
Die Hitzewelle hält weiterhin an: Im Großteil Österreichs bleibt es vorerst ungewöhnlich heiß. Am Dienstag gibt es vereinzelt kräftige Gewitter. Am Mittwoch sind dann besonders in der Westhälfte Österreichs heftige Gewitter möglich.

Am Donnerstag muss man in vielen Regionen mit Gewittern und Regenschauern rechnen. Auch Unwetter können dabei sein, mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Am längsten sonnig ist es am Donnerstag im Osten und Südosten. Der Freitag bringt wechselhaftes Wetter, und die große Hitze ist überall vorbei, mit Höchstwerten zwischen 22 und 28 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden