Di, 21. November 2017

Therme als Ursache

09.06.2014 12:27

Wien: Sechs Menschen erlitten CO-Vergiftung

Die Sommerhitze hat in Wien zu einem gefährlichen Zwischenfall mit einer Gastherme geführt: Sechs Menschen sind am Sonntagabend mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Darunter waren auch drei Buben im Alter von sechs, acht und zwölf Jahren. Hohe Temperaturen können den Abzug der Abgase behindern, warnte die Feuerwehr.

Gegen 20 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Hansengasse in Favoriten gerufen. Mehrere Bewohner eines Mehrparteienhauses mussten aus dem Gebäude evakuiert werden. In der betroffenen Wohnung dürfte ein Rückstau der Gastherme für den zu hohen Kohlenmonoxidwert verantwortlich sein, technisches Gebrechen wurde nach ersten Ermittlungen ausgeschlossen.

Die Rettung brachte die Familie mit den drei Buben und dem 57-jährigen Vater sowie der 56-jährigen Mutter ins Krankenhaus. Ebenfalls ins Spital eingeliefert wurde eine 31-jährige Frau aus der Nachbarwohnung.

Niederdruckwetter birgt Gefahr
Das aktuelle Niederdruckwetter kann dafür sorgen, dass sich in Rauchfängen Luftstoppel bilden und die Rauchgase nicht abziehen können, sagte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr. Besonders wichtig bei hohen Temperaturen ist daher regelmäßiges Lüften. Anzeichen für eine CO-Vergiftung sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwächegefühl, Schwindel und Benommenheit sowie Brechreiz, Brustschmerzen oder auch Verwirrtheit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden