Sa, 18. November 2017

Multitalent benötigt

07.06.2014 14:27

ORF sucht Song-Contest-Manager für 7.000 Euro

Sie sind teamfähig, ein Organisationstalent und haben die kommenden zwölf Monate noch nichts vor? Dann hat der ORF möglicherweise den idealen Job für Sie: Denn der Rundfunk sucht derzeit einen Eventmanager für den Song Contest. Wem die berufliche Herausforderung als Anreiz noch zu wenig ist, für den könnte das Gehalt den zusätzlichen Motivationskick bringen. Denn der Song-Contest-Manager darf sich über mindestens 7.000 Euro Bruttogehalt pro Monat freuen.

Ein kleiner Wermutstropfen könnte sein, dass die Stelle als Rundum-Organisator des Musikwettbewerbes auf zwölf Monate befristet ist, doch böse Zungen meinen, danach hätte man vermutlich eh einen längeren Urlaub nötig. Denn die Aufgaben lesen sich in der ORF-Stellenausschreibung durchaus vielschichtig.

"Entwicklung und Umsetzung des Rahmenprogrammes und der Rahmenveranstaltungen zum Eurovision Song Contest 2015, Organisation und Umsetzung des Ticketing, der Akkreditierung, des Catering, der Hotelorganisation, der Transportlogistik und der Security sowie des Pressezentrums" – kurzum: Mädchen für alles sollte der Song-Contest-Manager sein. Außerdem wird er oder sie für die "Abwicklung aller kaufmännischen und rechtlichen Agenden" zuständig sein.

7.000 Euro brutto pro Monat
Da erscheint die "Bereitschaft zur Mehrdienstleistung" im Anforderungsprofil fast skurril, denn mit 40 Wochenstunden dürfte dieser Job nicht zu stemmen sein. Dafür darf sich der künftige Song-Contest-Manager über ein durchaus sattes Gehalt von 7.000 Euro brutto im Monat freuen, zwar mit Mehrleistungspauschale, aber je nach Berufserfahrung kann man durchaus noch über das Grundgehalt verhandeln.

Aussagekräftige Bewerbungen können von jedermann und -frau bis 20. Juni eingereicht werden. Wie ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm verriet, warte man "mit großem Interesse auf zahlreiche Bewerbungen". Der neue Song-Contest-Manager solle dann "so bald wie möglich feststehen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden