Mo, 20. November 2017

„Wunderbar“

05.06.2014 11:02

„Life Ball“: Reinerlös von 2,3 Millionen Euro

Das "Life Ball"-Wochenende 2014 hat einen Reinerlös von 2,3 Millionen Euro eingebracht. "Nachdem es in der Vorbereitung für uns eines der schwersten Jahre überhaupt war, ist dies für das ganze Team eine wunderbare Belohnung", sagte dazu Organisator Gery Keszler am Donnerstag.

Seit dem ersten "Life Ball" 1993 werden durch den Trägerverein Aids Life österreichische Aids-Initiativen unterstützt. 2014 gehen laut einer Aussendung der Organisatoren rund 500.000 Euro an heimische Projekte - allen voran die Aids Hilfen Österreich, die in sieben Bundesländern Direkthilfe und Beratung für Menschen mit HIV/Aids bieten.

Im globalen Kampf gegen Aids werden mit dem Reinerlös des "Life Ball" 2014 Projekte renommierte internationale Partnerorganisationen von Aids Life begünstigt. Über die Clinton Health Access Initiative wird die Hilfe auf verschiedene Initiativen aufgeteilt, darunter Projekte zur Reduktion der Mutter-Kind-Übertragung von HIV in Swasiland oder zur Hilfe HIV-positiver, schwangerer Drogenkonsumentinnen und deren Neugeborenen in der Ukraine

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden