Sa, 25. November 2017

Während Löscheinsatz

05.06.2014 08:52

Stmk: Einbrecher plündern Haus von Feuerwehrmann

Es war eine Schrecksekunde für 20 Schüler aus der Steiermark, als - wie berichtet - im Heck des Linienbusses, mit dem sie nach Hause fuhren, plötzlich ein Feuer ausbrach. Franz Fink, Foto-Beauftragter für die Feuerwehr, war in Kirchberg an der Raab, um den Einsatz zu dokumentieren. In der Zwischenzeit brachen Unbekannte in sein Haus ein.

Glücklicherweise ist bei dem Bus-Brand alles glimpflich ausgegangen. Nachdem ein defekter Hydraulikschlauch im Heck des Busses einen Brand verursacht hatte, konnte der Chauffeur (55) alle Schüler rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Zwölf Mann der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg löschten die Flammen. Franz Fink, Sonderbeauftragter für den Fotodienst im Landesfeuerwehrverband, war ebenfalls vor Ort. Doch sein Tag nahm ein weniger gutes Ende.

"Du glaubst nicht, dass so etwas passiert ist"
Als der Oststeirer nämlich nach Hause kam, traute er seinen Augen nicht: "Laden waren offen, alles lag herum. Zuerst dachte ich, ich hätte ein Fenster offen gelassen, aber dann sah ich, dass alle Räume durchwühlt waren."

Einbrecher waren über die Terrassentür in sein Haus in Kirchbach-Dörfla am Kapellenweg eingedrungen. Einige Wertsachen wurden gestohlen. "Im ersten Moment glaubst du nicht, dass so etwas passiert ist", schüttelt Fink den Kopf.

Hinweise werden von der Polizei unter der Telefonnummer 059133-6124 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden