Di, 17. Oktober 2017

Reichlich Power

03.06.2014 12:17

Asus zeigt Steam Machines und 4K-Gaming-Notebook

Der taiwanesische PC-Spezialist Asus hat auf der Computex in Taipeh eine Reihe von neuen Rechnern präsentiert, die Gamer-Herzen höherschlagen lassen dürften. Neben zwei Steam Machines fürs Wohnzimmer zeigt das Unternehmen auf der Messe auch seinen ersten Spiele-Laptop mit extrem hoher 4K-Auflösung.

Abseits seiner enorm hohen Auflösung von 3.840 mal 2.160 Pixeln auf 15,6 Zoll Diagonale erregt das neue Gaming-Notebook Asus GX500 auch mit seinen vergleichsweise kompakten Abmessungen Aufsehen. Trotz reichlich Hardware-Power – verbaut sind ein Intel Core-i7-Prozessor und eine Nvidia Geforce GTX 860M - soll das Notebook nur 19 Millimeter dick sein und 2,2 Kilo auf die Waage bringen.

Genauere Details zum Innenleben des GX500 sind noch nicht bekannt, auch einen Verkaufspreis bleibt Asus zum jetzigen Zeitpunkt schuldig. Aber immerhin einen Erscheinungstermin hat das Unternehmen bereits bekannt gegeben. Der 4K-Gaminglaptop soll im Herbst 2014 auf den Markt kommen.

Große und kleine Steam Machine
Neben dem 4K-Laptop hat Asus auf der Computex auch zwei neue Spielerechner angekündigt, die einer "Engadget"-Meldung zufolge im Bundle mit einem Steam Controller als Steam Machines verkauft werden sollen. Das kleinere Modell, der GR8, bietet bei einem Gehäusevolumen von nur 2,5 Litern eine Core-i7-CPU und eine Nvidia Geforce-GTX-750-Grafiklösung. Für ultrahochauflösende 4K-Fernseher ist der GR8 dank entsprechendem HDMI-Ausgang gerüstet, zusätzlich beherrscht der Rechner Miracast für kabellose Bildübertragungen.

Die größere Steam Machine von Asus heißt G20 und bietet in einem deutlich größeren beleuchteten Gehäuse etwas stärkere Hardware als die kleine Variante. Bei der CPU setzt Asus auch hier auf einen Core i7 von Intel, für Grafikpower sorgt eine Nvidia Geforce GTX 780. Durch ein spezielles Lüftungssystem soll der G20 vergleichsweise leise sein. Einen Preis nannte Asus bei beiden Steam Machines nicht, der Marktstart ist für das dritte Jahresviertel 2014 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden