Fr, 24. November 2017

Massen-Übelkeit

03.06.2014 10:32

Hunde-Durchfall zwingt US-Flieger zur Notlandung

In den USA musste ein Flug von Los Angeles nach Philadelphia mit einer Notlandung abgebrochen werden, nachdem ein mitgeführter Diensthund am Gang sein großes Geschäft erledigt hatte. Der Gestank war laut Aussage der Passagiere so furchtbar, dass sich Menschen reihenweise übergeben mussten.

Wie "Inside Edition" berichtet, musste vergangene Woche eine US-Airways-Maschine auf dem Weg nach Philadelphia aufgrund eines ungewöhnlichen Zwischenfalls notlanden. Ein Diensthund namens "Truffles", den eine Frau mit an Bord gebracht hatte, verspürte nach etwa einer Stunde Flugzeit ein dringendes Bedürfnis und verrichtete seine Notdurft mitten am Gang.

"Ein fürchterlicher Gestank"
"Eine Stunde nach dem Start begann ich, diesen fürchterlichen Gestank wahrzunehmen", so ein Zeuge. "Ich schaue den Gang entlang und da verrichtet ein Hund gerade sein Geschäft." Der Vierbeiner soll Durchfall gehabt haben. Als die Crew gerade das Gröbste beseitigt hatte, musste das Tier erneut Kot absetzen. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Papiertüchter verbraucht - und die Besatzung konnte gegen das erneute Malheur nichts mehr ausrichten.

Notlandung nach Massen-Übelkeit
Der Gestank führte schließlich zu Übelkeit bei zahlreichen Passagieren. "Einige begannen, schwer zu atmen", so ein Zeuge. Mehrere Menschen hätten sich übergeben. Der Pilot leitete dann eine Notlandung am Flughafen von Kansas City ein, wo ein Spezialteam anrückte und die Maschine reinigte. Doch damit sollte die Odyssee für die Passagiere noch nicht beendet sein: Aufgrund der Verzögerung und des vielen Erbrochenen waren alle Toiletten verstopft.

Besitzerin entschuldigte sich
Nachdem der Flieger endlich am Ziel angekommen war, nahmen die Fluggäste den Vorfall mit Humor und lobten das vorbildliche Verhalten der Crew. Auch dem Hund sei kein Vorwurf zu machen. Die Frau entschuldigte sich bei den Passagieren und hat versprochen, allen Geschädigten einen Gutschein für eine Kaffeehauskette zuzuschicken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).