Di, 12. Dezember 2017

Sonne am Mittwoch

01.06.2014 14:56

Das Aprilwetter geht auch im Juni weiter

Der Mai hat sich mit Aprilwetter verabschiedet, und der Juni bringt vorerst keine wesentliche Änderung: Zunächst überwiegt noch das unbeständige Wetter, am Mittwoch ist es dann örtlich sommerlich warm.

Am Montag halten sich besonders im Bergland zunächst noch ein paar Restwolken oder Nebelfelder. Überall sonst startet der Tag meist sonnig. Im Tagesverlauf entstehen jedoch erneut einige Quellwolken und nachfolgend ist vor allem über den Bergen sowie im Westen und Süden mit Regenschauern zu rechnen. Lokal sind auch Gewitter möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Ost. Frühtemperaturen fünf bis zwölf Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 23 Grad.

Am Dienstag setzt im Westen die Quellwolkenbildung sehr früh ein und bereits am Vormittag ist mit ersten Regenschauern oder Gewittern zu rechnen. Überall sonst zeigt sich die Sonne zunächst noch öfter, aber auch hier entstehen im Tagesverlauf vermehrt Quellwolken. Mit gewittrigen Regenschauern ist jedoch vorwiegend im Bergland sowie im Süden zu rechnen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Südost. Frühtemperaturen vier bis elf Grad, Tageshöchsttemperaturen 16 bis 23 Grad.

In der ersten Hälfte des Mittwochs können sich vor allem nördlich der Alpen und im Osten einige Wolkenfelder bemerkbar machen, sonst überwiegt der sonnige Gesamteindruck und größtenteils bleibt es auch trocken. Am Nachmittag und Abend bilden sich von Südwesten ausgehend vermehrt hoch reichende Quellwolken und vor allem in Vorarlberg, Tirol und Oberkärnten auch erste Schauer- und Gewitterzellen mit zum Teil kräftigen Windböen. Sonst bläst meist schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen sieben bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 25 Grad.

Am Donnerstag zieht eine Kaltfront von Westen her langsam nach Österreich weiter. In Vorarlberg und Tirol überwiegen bereits ab den Morgenstunden die Wolken und es regnet häufig. Tagsüber breiten sich dichte Wolken und Regenschauer weiter ostwärts aus und erreichen gegen Abend auch den äußersten Osten und Südosten. Hier bleibt es noch am längsten freundlich, warm und oft auch recht sonnig. Der Wind dreht auf West bis Nord und kann besonders in der Nähe von Schauerzellen aufleben. Frühtemperaturen zehn bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Südost zwischen 14 und 24 Grad.

In Vorarlberg und Tirol setzt sich am Freitag voraussichtlich bald durchwegs sonniges und sommerlich warmes Wetter durch. Sonst ist es zunächst oft noch wolkig bis stark bewölkt mit letzten Regenschauern besonders in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Am Nachmittag sollten schließlich auch ganz im Osten und Südosten die sonnigen Anteile am Wettergeschehen überwiegen. Am Alpenostrand bläst teilweise noch recht lebhafter Nordwestwind, sonst ist es bereits wieder schwach windig. Frühtemperaturen sieben bis 15 Grad. Tageshöchsttemperaturen 19 bis 27 Grad, diesmal von Ost nach West.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden