Di, 21. November 2017

Anhänger umgekippt

01.06.2014 09:25

Vorarlberg: Polterabend endet mit 17 Verletzten

Ein Polterabend in Vorarlberg hat am Samstagabend fatal geendet. Ein Traktoranhänger, auf dem sich nach unterschiedlichen Angaben bis zu 40 Personen befunden haben sollen, kippte im Bergdorf Fraxern um. Dabei wurden mindestens 17 Personen zum Teil schwer verletzt.

Der 24-jährige Traktorlenker hatte das Gefährt gegen 18.30 Uhr mit der Poltergesellschaft durch das Dorf zum Busumkehrplatz gelenkt, wo er mehrere Runden drehte. Dabei geriet der Anhänger in Schieflage und kippte um, die Insassen stürzten auf die Straße.

Nach Polizeiangaben mussten 17 Personen in verschiedene Krankenhäuser in Vorarlberg eingeliefert werden. Vier von ihnen sollen schwere Kopfverletzungen erlitten haben. Entgegen ersten Angaben wurde niemand lebensgefährlich verletzt.

Der Traktorfahrer und sein Mitfahrer blieben unverletzt. Bei den meisten Beteiligten, darunter dem Fahrzeuglenker, war Alkohol im Spiel. Neben einem Rettungshubschrauber waren 36 Mann der Rettung und 15 Feuerwehrleute an Ort und Stelle im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden