Fr, 15. Dezember 2017

Menschen mit Herz

30.05.2014 08:48

Tierfreunde halfen Kärntner Reh und Schwänen in OÖ

Vom Ufer aus beobachtete eine Frau am Donnerstag mitten im Kärntner Ossiacher See ein Reh. In Sorge um das weit draußen schwimmende Wild schlug sie Alarm. Und auch in Oberösterreich zögerte eine Tierfreundin nicht, zu helfen, als sie eine verirrte Schwanenfamilie auf der Straße entdeckte.

"Tierbergung – Reh" hieß es in der Blaulicht-SMS, die Donnerstag bei der Wasserrettung Bodensdorf in Kärnten einlangte. "Wir wussten nicht, ob das Tier tot oder lebendig ist", so Karl Rednak junior. "Wir sind vorsichtig im Boot hinausgefahren, mit einer Leine für den Fall der Fälle", so Wasserretter Rednak.

Reh war schneller als die Retter
Doch das Reh war schneller und schon längst wieder in den Wald gelaufen. Rehwild kann nämlich nicht nur hoch springen, sondern auch sehr gut schwimmen. Mehrere Kilometer breite Gewässer zu durchqueren, ist für die Rehe kein Problem.

Passantin geleitete Schwäne zurück zum Wasser
Verirrt hatte sich auch ein Schwanenpaar mit seinen drei Jungen - ausgerechnet auf die B 145 in Traunkirchen. Eine Passantin erkannte die gefährliche Situation und schaffte es, die gesamte Schwanenfamilie über einen Schutzweg zu geleiten. Dann brachte sie die Tiere sicher zurück in den Traunsee, wo die Eltern nun ihren Nachwuchs ungestört aufziehen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).