Di, 21. November 2017

Auf der Autobahn

30.05.2014 07:23

Vorarlberger (18) stoppte Pkw einer Bewusstlosen

Ein junger Vorarlberger hat am Dienstag auf der Rheintalautobahn (A14) bei Wolfurt (Bezirk Bregenz) den Wagen einer bewusstlosen Frau gestoppt. Er setzte sich mit seinem Fahrzeug vor das langsam fahrende Auto, hielt an, lief zu dem Wagen und zog den Zündschlüssel. Die zur Seite gekippte Fahrerin wurde ins Spital gebracht, sie blieb unverletzt, berichtete "Vorarlberg heute" am Donnerstag.

Der 18-jährige Lehrling beobachtete gegen 10 Uhr vor ihm ein mit etwa 25 km/h fahrendes Auto, das immer wieder die Mittelleitschiene touchierte. Mehrere Autos fuhren mit eingeschalteter Warnblinkanlage hinterher.

Der 18-Jährige lenkte sein Auto an den Fahrzeugen vorbei, hielt seinen Wagen an und lief der Leitplanke entlang zurück. Beim Öffnen der Wagentür bemerkte er die Lenkerin, die offenbar während der Fahrt das Bewusstsein verloren hatte. Er drehte den Zündschlüssel ab und hielt so den Wagen an. Die Frau wurde von den kurz darauf eintreffenden Einsatzkräften mit Sauerstoff versorgt und zur Kontrolle ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden